Rechtsanwalt René Prasse, LL.M. (Stellenbosch)

Ausbildung/Qualifikationen

Herr Prasse ist gebürtiger Hamburger und hat seine Kindheit in der Hansestadt verbracht. Im Jahre 2005 nahm er das Studium an der Unversität Hamburg auf. Während seines Studiums absolvierte Herr Prasse im Jahre 2006/2007 einen einjährigen Auslandsaufenthalt an der Aristoteles Universität in Thessaloniki, Griechenland. Bereits innerhalb des Ersten Juristischen Staatsexamens legte er seinen Schwerpunkt auf das Arbeitsrecht. Nach dem Referendardienst (u.a. am Landgericht Hamburg, Kammer für Handelssachen) und dem Zweiten Juristischen Staatsexamen wurde Herr Prasse im Jahre 2016 zur Anwaltschaft in Hamburg zugelassen.

Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit absolvierte Herr Prasse ein einjähriges Postgraduiertenstudium an der südafrikanischen University of Stellenbosch. Seine Masterarbeit schrieb er zu dem Thema "The Importance Of Brexit For The German Private Limited Company - Consequences And Solutions" und erlangte im Jahre 2017 den Grad eines "Master of Laws (LL.M.)". Im Rahmen seines Master - Studiums konnte Herr Prasse spezifische Rechtskenntnisse im englischen Common Law, insbesondere im Sales Law erwerben.

Tätigkeitsschwerpunkte

Herr Prasse ist vorwiegend in folgenden Rechtsgebieten gerichtlich und außergerichtlich tätig:

Dozententätigkeit

Herr Prasse absolvierte bereits während seines Studiums eine umfassende Trainer - Ausbildung, die durch Weiterbildungen in folgenden Bereichen ausgebaut werden konnte:

Seit 2012 gibt Herr Prasse bundesweite Schulungen in Unternehmen ("Inhouse"), als auch für private Bildungsträger. Schwerpunktmäßig schult Herr Prasse im Bereich des Arbeitsrechts.

Seine Korrespondenzsprachen sind deutsch und englisch.