Gesellschaftsrecht

Das Gesellschaftsrecht regelt in Deutschland das Innen- und Außenverhältnis von Gesellschaften.

Personengesellschaften  sind keine juristischen Personen und besitzen deshalb nach dem Gesetz keine eigene Rechtspersönlichkeit, wenngleich sie in der Praxis - mit Ausnahme der Stillen Gesellschaft - von ihrem Mitgliederbestand unabhängige Träger von Rechten und Pflichten sind.
Kapitalgesellschaften  sind juristische Personen.
Verein und Stiftung
Der eingetragene Verein (e. V.) und die rechtsfähige Stiftung sind ebenfalls eigenständige juristische Personen, jedoch keine Kapitalgesellschaften. Der Verein hat Mitglieder, aber nicht notwendig ein Vermögen. Die rechtsfähige Stiftung hat ein dauerhaft dem Stiftungszweck gewidmetes Vermögen, aber keine Mitglieder, Gesellschafter oder Eigentümer.
 
Mischformen
Darüber hinaus gibt es Mischformen, die aus mehreren Gesellschaften (Kapital- und Personengesellschaften) zusammengesetzt sind. Dabei tritt eine Kapitalgesellschaft oder Stiftung als persönlich haftende Gesellschafterin einer Personengesellschaft oder KGaA auf.
Was wir in diesem Zusammenhang beraten:
 
  • Beratung und Begleitung bei der Gründung von Kapital- und Personengesellschaften
  • Beratung von Gesellschaften, Gesellschaftern und Geschäftsführern in Krisensituationen
  • Durchsetzung zivilrechtlicher Ansprüche gegenüber Dritten
  • Gestaltung gesellschaftsrechtlicher Verträge
Ihre Ansprechpartner sind RA Matthias W. Kroll, LL.M. und RA Dr. Otto Nietsch.

Kontakt: kroll(at)nkr-hamburg(dot)de